PTA-Schule Nürnberg

Corona-Info

Aktuelle Lage

Gemäß Beschluss des Ministerrats vom 07. April gilt auch an unserer Schule ab Montag, 12. April: Schüler:innen dürfen am Präsenzunterricht bzw. an den Präsenztagen des Wechselunterrichts nur teilnehmen, wenn sie einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben. Details entnehmen Sie bitte der Information des Kultusministeriums. Unsere Schüler:innen sind bereits über das Vorgehen  informiert worden.

Weiterhin hängt die Unterrichtsform an unserer Schule wie überall vom lokalen Infektionsgeschehen ab. Dazu verweisen wir auf die Informationsseiten des Kultusministeriums und der Stadt Nürnberg, die auf dieser Seite verlinkt sind. Über konkrete Änderungen im Unterrichtsablauf informieren wir unsere Schüler:innen stets direkt, sobald wir die Vorgaben zur Umsetzung von der zuständigen Behörde erhalten. Das geschieht derzeit leider immer kurzfristig am Ende der Woche.

Sofern wir Präsenzunterricht halten können, gelten die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln mit Wechselunterricht in Kleingruppen. In den Unterrichtsräumen befinden sich zertifizierte Luftreiniger. Unsere Schnellteststrategie wird zusätzlich zur Sicherheit aller beitragen. Den Distanzunterricht haben wir mit einem Videokonferenzsystem sehr gut etabliert.

Erkältungssymptome oder Corona-Verdacht

Die Regeln zum Umgang mit Erkältungssymptomen haben sich geändert. Sie können dem Informationsportal der Stadt Nürnberg oder des  Bayerischen Kultusministeriums entnommen werden: Siehe auch Informationsblatt vom 12.03.2021. Sie gelten auch für unsere volljährigen Schülerinnen und Schüler. Krankmeldung sind ans Sekretariat zu richten (telefonisch, Mailbox oder E-Mail).

Bei engem Kontakt zu einer Corona-positiven Person oder bei coronatypischen Krankheitssymptomen ist das Betreten des Schulhauses ebenfalls verboten: Zuhause bleiben, Schule telefonisch informieren, dann Arzt oder Gesundheitsamt kontaktieren! Über das weitere Vorgehen entscheidet das Gesundheitsamt.

AHAL – Abstand, Hygiene, Alltagsmaske & Lüften!

Wir wünschen uns bald wieder einen Schulbetrieb im Schulhaus. Das ist nur bei niedrigen Infektionszahlen möglich. Daher bauen wir auf unsere Schulgemeinschaft, die Hygieneregeln einzuhalten.

  • Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 m einhalten! Muss der Abstand unterschritten werden, sind Masken zu tragen. Alle Personen tragen auf „öffentlichen Flächen“ des Schulhauses und im Unterricht Masken.
  • Nach dem Betreten des Schulhauses Hände waschen und desinfizieren, mit den Händen nicht ins Gesicht fassen, Husten- und Niesregeln beachten!
  • Die Klassenzimmer werden regelmäßig und gründlich gelüftet.
  • In den Pausen kann man auf dem Schulhof  an die frische Luft, natürlich unter Wahrung der Abstandsregeln. Dazu stehen auch bestimmte Klassenzimmer zur Verfügung.  Wer die Maske abnimmt, um zu essen oder zu trinken, muss auf 1,5 m Abstand zu den anderen Personen achten.
  • Durchführung von 2- 3 Schnelltests pro Woche für alle Mitglieder der Schulfamilie.

Unterricht im Schuljahr 20/21 – Wie gehen wir mit Distanzunterricht um?

Auch im Wechsel- und Distanzunterricht bilden wir bestmöglich weiter aus. Mit den gewonnenen Erfahrungen, Lehrerfortbildungen und einer erweiterten digitalen Ausstattung gelingt uns das gut. Der Distanzunterricht findet mit einem Videokonferenzsystem nach festem Stundenplan statt. Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schülern beim Umgang mit der ungewohnten Technik und stellen bei Bedarf Leihgeräte zur Verfügung. Für Schülerinnen und Schüler mit entsprechendem Bedarf bieten wir Intensivierungs- und Förderstunden an. In den praktischen Fächern passen wir den Themenablauf stetig an und konzentrieren uns in Präsenzphasen auf die Vermittlung der handwerklichen Inhalte. Um alle Themen ausreichend behandeln zu können arbeiten wir fächer- und jahrgangsübergreifend und setzen auch Schwerpunkte im Lernstoff neu.

[Stand: 09.04.2021]